Fabian Neuhaus

Biographie

Fabian Neuhaus' jüngster Erfolg ist der Gewinn des 2. Preises am Internationalen Wettbewerb in Markneukirchen 2014.
Er konnte an weiteren, international bekannten Wettbewerben mehrere Erfolge erzielen, wie das Erreichen des Semifinales und der Gewinn des Sonderpreises der besten Interpretation der Auftragskomposition im Fach Trompete am berühmten Internationalen ARD-Wettbewerb 2011 in München. Ausserdem ist er Preisträger am international renommierten Wettbewerb Aeolus in Düsseldorf, wo Neuhaus 2010 den 3. Preis (Gesamtsieger Kategorie Trompete) gewonnen hat.
Dies brachte mit sich, dass er mit namhaften Orchestern, wie zum Beispiel den Düsseldorfer Symphonikern und dem Münchener Kammerorchester als Solist auftrat. Weiterhin debütierte er als Gastsolist beim Neujahrskonzert 2011 des Philharmonischen Orchesters Erfurt mit dem Trompetenkonzert Es-Dur von J. Haydn und brachte im Juni 2011 das Trompetenkonzert von Henri Tomasi in Begleitung des Basler Sinfonieorchesters zur Auffürung.

Neben seiner solistischen Tätigkeit, folgt Fabian Neuhaus seit 2012 der Orchesteranstellung als Solo-Trompeter in der NDR Radiophilharmonie Hannover.

1990 in der Schweiz geboren, begann Neuhaus im Alter von sechs Jahren mit dem Trompetenspiel. Anfänglich wurde er von seinem Vater betreut, der unter anderem zu seinen Lehrern gehörte.
In dieser Zeit nahm der junge Trompeter erfolgreich an den bedeutendsten Schweizer Solistenwettbewerben teil und wurde so mehrfach Preisträger und Solo-Champion aller Kategorien:

Nordwestschweizerischer Solisten- und Ensemblewettbewerb NSEW (2007 und 2008, 1. Preis mit Wassily Brandt, Konzertstück Nr.1 und Nr. 2), Schweizerischer Solisten- und Ensemblewettbewerb SSEW (2008, 2. Preis mit Arthur Honegger, Intrada), Prix Musique Schweiz (2009, 1. Preis mit Oskar Böhme, Trompetenkonzert f-Moll), Schweizerischer Jugendmusikwettbewerb SJMW (2009, 1. Preis mit Auszeichnung mit Alexander Arutjunian, Trompetenkonzert und Allen Vizzutti, Cascades)

Sein Studium absolvierte der Schweizer bei Prof. Klaus Schuhwerk an der Musikhochschule Basel, wo er sein Diplom im Sommer 2012 mit Auszeichnung erhielt. Parallel besuchte er auch zahlreiche Meisterkurse und hatte Unterricht bei Frits Damrow, Reinhold Friedrich und Anthony Plog u.a.
Weitere Impulse und Anregungen bekommt er derzeit im Unterricht mit dem international sehr gefragten, schwedischen Trompeter Håkan Hardenberger.

Das Jahr 2013 führte Fabian Neuhaus unter anderem zu der Köln Sinfonietta, mit der er die Trompetenkonzerte Hummel und Haydn interpretierte, sowie an das Internationale Kammermusik Festival Austria "Allegro Vivo", wo er als Gastsolist mit der Academia Allegro Vivo unter der künstlerischen Leitung von Bijan Khadem-Missagh 3 Konzerte spielte.
Des Weiteren war er im September auch in der Tonhalle Zürich zusammen mit dem Pianisten Luca Geniusas, begleitet vom CHAARTS Ensemble unter der Leitung von Howard Griffiths mit dem Konzert Nr. 1 für Klavier, Trompete und Streicher von Dmitri Schostakowitsch zu hören.
Für 2014 steht sein Debut bei dem Boswiler Sommer mit dem Trompetenkonzert von Georg Philipp Telemann und dem Septett von Camille Saint-Saëns auf dem Plan.


 

MeNet Webdesign